Besuche uns auf

Ausbildungsmesse 2022 im Kaiserhaus/Neheim

Am Samstagmittag stand fest: Für die fast 80 überwiegend aus der Region stammenden Ausbildungsbetriebe hatte sich die Teilnahme an der diesjährigen Ausbildungsmesse in Arnsberg wieder gelohnt.

„Endlich wieder in Präsenz“ kam nach vielen Pandemie-bedingten Einschränkungen vielen Besucher*innen und Aussteller*innen erleichtert über die Lippen - das angenehme Wetter sowie der reibungslose Veranstaltungsablauf sorgten bei allen zusätzlich für gute Stimmung.

Etliche Betriebe resümierten, dass sie bereits Freitags interessante Kontakte knüpfen konnten, der gut besuchte Samstag, an dem dieses Jahr sehr viele Eltern mit ihren Sprösslingen das Kaiserhaus besuchten, tat dann sein übriges für die gute Laune der Ausstellenden.

Auch das Schülerforschungslabor F.LUX, das bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal seine Pforten für die interessierte Öffentlichkeit öffnete, freute sich über reges Interesse an den spannenden technischen Vorgängen und Experimenten, die dort gezeigt und selbst ausprobiert werden können.

So konnte das F.LUX viele Kontakte zu Lehrkräften an Arnsberger Schulen knüpfen, sodass man dem anvisierten Ziel, möglichst viele junge Menschen für sog. „MINT-Berufe“ zu begeistern – also Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Technik – sicherlich ein Stück näher gekommen ist.

Insgesamt war die 11. Auflage der Ausbildungsmesse ein voller Erfolg - deshalb zum Schluss noch ein Tipp für alle Besucher*innen, die sie verpasst haben:

Viele grundsätzliche Informationen zu den Betrieben und ihren Ausbildungsberufen können auf dieser Website rund um die Uhr nachgelesen werden. Die Ansprechpartner*innen in den Betrieben freuen sich über jede Kontaktaufnahme!

Tipp:

  • Mehr über die Teilnahmemöglichkeiten an der virtuellen Messe erfährst du in unserer FAQ, Frage Nr. 20.
  • Die Messe im Kaiserhaus kannst du nach Überwindung der Covid19-Pandemie ohne Registrierung / Voranmeldung besuchen. Ansonsten greifen die Regelungen der dann evtl. noch geltenden Corona-Schutzverordnung.